Sonntag, 26. April 2015

Interesse an einer Foto-Strecke: "Schule dein Auge"?

Mir ist gerade etwas bewusst geworden: dass wir gar nicht unbedingt denken müssen, kaum jemand reitet pferdegerecht, VA, mit schwingendem Rücken sondern in Rollkur, fester Hand, stechenden Sporen oder einfach "nur" am langen Zügel.

Es gibt doch so viele schöne Beispiele von Reitern, die sich Gedanken über die Biomechanik machen, ihr Pferd aufbauen, es so reiten, dass es losgelassen ist und den Reiter mit aufgewölbtem Rücken tragen kann, fördern es gezielt vom Boden, wissen, was sie warum wann machen.


Und dennoch überkommt mich immer wieder eine Trauer, wenn ich sehe, was alles mit Pferden gedankenlos angestellt wird (meine Pferde mit ihrer Vorgeschichte zeigen es mir). Ich sehe desöfteren Bilder (bspw. in Anzeigen von Verkaufspferden) mit Pferden, die gar nicht zufrieden, gar nicht locker gehen. Dass Bilder Momentaufnahmen sind, ok, aber dann muss ich doch nicht solche Momente nehmen, in denen das Pferd, mit weggedrücktem Rücken, auf der Vorhand, ungebogen, mit Unterhals etc. schreitet oder trabt - unter dem Reiter oder an der Longe.

DESHALB meine Idee und Frage an EUCH!

Was haltet ihr von einer Foto-Strecke mit Momentaufnahmen eurer Pferde, die wir zwecks Schulung des Auges, zwecks Verbessern der Einschätzung eines
losgelassenen Pferdes, einer korrekten Ausbildung zusammenstellen, in denen es NUR darum geht, zu lernen und zu sehen, was wie richtig und verbesserungswürdig ist?

Es geht nicht darum zu kritisieren. Die Bilder sollen nicht eure Fehler zeigen, sondern einen Moment zeigen, in dem noch etwas zu optimieren ist. Denn gutes Pferdetraining basiert auf einem geschulten Blick und genügend Wissen um die Fortbewegung und Biomechanik des Pferdes unter einem Reiter und auf gebogenen Linien.
Je mehr wir lernen das Resultat einer korrekten Ausbildung zu erkennen und zu sehen, was laienhaftes, nicht an der Biomechanik orientiertes Pferdetraining ist, können wir uns verbessern, ein Beispiel geben und vielleicht auch anderen die Augen öffnen.
Wichtig ist mir auch, dass schon unsere Kinder mit dem Bild eines korrekt ausgebildeten Pferdes in Harmonie, Selbsthaltung und Schönheit aufwachsen und unterscheiden können.

Ich denke an Bilder wie jene im Longenkurs von Babette Teschen.


Ich denke hierbei bspw. an eine FB-Gruppe: "Schule dein Auge" o.ä.




Ich mache hier als Bsp. den Anfang, damit ihr eine Vorstellung bekommt.
Ein gruseliges Bild vom Anfang mit meinem Vayu vor ca. 9 Jahren. Die Bewertung, Zerpflückung und Einschätzung folgen später. evtl. auch Nachher-Bilder.

Beachtet bitte, dass das Bild ein Beispiel ist - ich bin mir bewusst, wie gruselig es ist.


Ich freue mich auf eure Meinung, Antwort und Beteiligung. Teilen erwünscht!

Tragt euch hier unten bei "Newsletter", "Abonnieren" oder weiteres ein, damit ihr mitbekommt, wie es weitergeht. Ihr könnt mich auch gern persönlich kontaktieren über FB oder meine Homepage.




Kommentare:

  1. Gibt es dazu mittlerweile etwas? :)

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meinen Gedanken und Plänen schon, jedoch ist die Resonanz noch nicht groß genug, um es zu starten. Vielleicht trauen sich die meisten nicht, hier zu antworten. Ein wenig überlege ich noch, wie die Form dieses Projekts sein wird. Gern informiere ich Dich. Wenn Du möchtest, trage ich Dich in meinen Newsletter ein. lg

      Löschen
  2. Nun folgt der nächste Schritt, in den kommenden Tagen werde ich im Newsletter darauf eingehen.
    Wenn Du ein Teil davon sein möchtest, melde Dich für meinen kostenlosen Newsletter an. Bis bald
    Ich freue mich auf Dich.
    Jayanthi

    AntwortenLöschen